Spargel- und Handwerkermarkt 7. Mai 2006 in Walbeck

Am 07.05.2006 gibt es wie schon seit mehreren Jahren auf dem Walbecker Markt und dem Kaplanshof ab 11.30 bis 18.00 anlässlich des Spargel- und Handwerkermarktes altes und neues Handwerk sowie viele spargelbezogene Dinge zu bewundern.

Besonders interessant ist es sicher, einer Spinnerin bei der Verarbeitung von Schafwolle und dem Flachsbrechen, ein Handwerk, das man heute fast gar nicht mehr kennt, zuzusehen. Auch die Fingerfertigkeit beim Besenbinden und Körbeflechten wird manch einen Zuschauer in Erstaunen versetzen. Und, wer kann schon behaupten, zu wissen, wie Senf
gefertigt wird?

Neben diesem alten Handwerk werden sicher auch der „Rasenroboter” in Aktion und die Erklärungen von Aggregaten und Solartechniken besonders bei den Männern großes Interesse finden. Interessant dürfte es auch sein, bei der Herstellung von Blaudrucken zuzusehen und dem angenehmen Geräusch einer Nähmaschine zu lauschen, die in liebevoller Handarbeit
Kuscheltiere und Teddybären herstellt. Fleißig hin und her geht auch die Nadel bei der Herstellung von Patchworkarbeiten, wie Decken, Kissen, Taschen und Läufern und vielen anderen Dingen. Stoffe für das Nähen zuhause für die Umsetzung der gerade
gewonnenen Ideen werden gleich ein Stück weiter angeboten.

Etwas weiter kann man verfolgen, wie kostbarer Schmuck aus Glas und in Verbindung mit Edelstahl, wunderschöne Glasschalen und -gefäße mittels Glasfusion gefertigt werden. Natürlich fehlen auch die kunstvoll verarbeiteten Glasperlen und der Bernsteinschmuck nicht. Ausgefallene, fröhliche Gartenkeramik aus Holz, Ton, Glas, Schmiedeeisen und anderen
Materialien sowie große und kleine handgearbeitete Objekte aus Eisen für den Innen- und Außenbereich helfen bei der individuellen Gestaltung des Gartens und Eigenheims. Blumen und Gestecke in reicher Auswahl runden das Angebot ab.

Manch einem Hobbykünstler kann man zudem bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und staunend verweilen.
Sicher ist es auch manchem nicht bekannt, wie Honig hergestellt wird. Bei einem Imker werden alle Wissensdefizite beseitigt, und zudem kann man die Ergebnisse seiner Arbeit noch käuflich erwerben.

Eine Riesenmenge an Gewürzen, teils recht seltener Art und eine große Auswahl an hausgemachten Marmeladen und Likören sind gute kleine Mitbringsel. Kunstgewerbe, Landspezialitaten wie Kraut und Senf sowie aus Wolle von Island Schafen hergestellte Ware runden das Angebot ab.

Ganz interessant wird es natürlich wieder bei der Herstellung von Spargelpapier, das mit echten Spargelschalen hergestellt wird. Und,……..wer möchte sich nicht gerne mal bei der Bildhauerarbeit üben? Jedem, ob Kind oder Erwachsenen bietet sich die Möglichkeit, Beton oder Marmor mit den entsprechenden Geräten zu bearbeiten oder dem Steinmetz über die Schulter zu
schauen.

Wenn wir Glück haben, können wir sogar einem Hufschmied beim Beschlagen eines Kaltblüters zusehen!

Natürlich kommt auch heute die Musik wieder nicht zu kurz. Neben den Klangen des Walbecker Musikvereins und des Trommlercorps, der Jagdhornbläser und der holländische Kapelle „Glöck satt”, die uns an diesem Tag wieder wie selbstverständlich mit Musik verwöhnen, ist es sicher wieder etwas besonders, zu verfolgen, wie eine Gitarre oder
Geige gefertigt oder repariere werden.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens vorgesorgt:
Neben den Getränken, die in diesem Jahr an zwei Theken zu erwerben sind, werden Spargelbrot, Spargeltoast, Kuchen, Grillspezialitäten, Pommes, Eis und anderen Spezialitäten manche Nase und manchen Gaumen verwöhnen.
Und, wer den eigentlichen Grund unseres Festes, nämlich den SPARGEL in Ruhe genießen möchte, nimmt das reichhaltige Angebot unserer heimischen Gastronomie an und lasst sich den hergerichteten Spargel in gemütlicher Atmosphäre bei einem Gläschen Wein servieren oder kauft den Spargel - geschält oder ungeschält an einem der Stände unserer Spargelanbauer, sucht sich beim Weinhändler eine gute Flasche Wein und vielleicht sogar auch noch eine wohlriechende Zigarre aus und genießt das ganze am Abend nach einem hoffentlich schönen Tag bei uns in Walbeck zu Hause!

Neben dem Spargel- und Handwerkermarkt kann man sich an dem geschäftsoffenen Sonntag z. B. in der Metzgerei Brauwers von der Fülle von Fleisch- und Wurstspezialitäten überzeugen, während die Apotheken beweisen, dass es nicht nur
Medikamente, sondern viele andere Produkte zum Wohlergehen für Leib und Seele zu kaufen gibt.

Das Fotogeschäft Welbers informiert über die neuesten Kameras, während die kleine Präsentation der alten Fotoapparate manche Erinnerung weckt. Bei der Firma Merulin ist der Pflanzendoktor” tätig, und sicher wird manch ein Gartenfreund die Gelegenheit nutzen, um sich vom reichhaltigen Angebot für den Garten zu überzeugen und einen kostenlosen Bodentest mit fachkundiger Beratung in Anspruch nehmen.

Auch die Sparkasse nutzt diesen verkaufsoffenen Sonntag, um die Besucher des Spargel- und Handwerkermarktes und allen, die zu Ehren unserer diesjährigen Spargelprinzessin Nikola nach Walbeck gekommen sind, von ihrem Angebot zu überzeugen.

Beitrag schreiben: